The ocean cleanup

Kaufen Sie einen der Kalender, werden die Einnahmen an "The Ocean Cleanup"gespendet. Ich habe diese Organisation ausgesucht, weil es mich sehr Bedrückt, wie schlecht es unserem Planeten geht. Und es liegt an uns, etwas Gutes zu tun!

Mit meiner Abschlussarbeit möchte ich die Organisation "The Ocean Cleanup" unterstützen.

 

In den Meeren ist so viel Müll wie Europa groß ist. Als der 1994 geborene Niederländer 2011 in Griechenland war, und mehr Müll, als Fische beim Tauchen gesehen hatte, entwickelte er ein Konzept, wie man den Müll aus dem Meer entfernen könnte. über 100 Forscher arbeiteten an der Machbarkeitsstudie und kamen zum Ergebnis, das sich das Konzept lohnen würde. 

 

Das Konzept:  50 km lange, V-Förmig angeordnete Schläuche, die an der Meeresoberfläche schwimmen und am Meeresboden befestigt sind, damit sie an ihrem Platz bleiben. So fangen diese den Plastikmüll auf. Denn dieser befindet sich meistens nur bis zu 3 Meter unter der Meeresoberfläche. Durch ein Förderband  wird der Plastikmüll in ein großes Fass transportiert. Sobald dieses voll ist wird es an Land gebracht. Das Gute dabei ist, dass keine Netze verwendet werden, und so auch wirklich nur der Plastikmüll eingefangen wird. Meerestiere bleiben dabei unbeschadet. 

 

Seit dem 22. Juli 2016 ist ein 100 Meter langer Prototyp an der niederländischen Nordseeküste in Betrieb.

 

 

 

 

 


lInk zu Homepage (Auf Englisch):

Der Gründer

Boyan Slat ist am 27. Juli 1994 in den Niederlanden geboren. Er studiert Luft und Raumfahrttechnik

 http://boyanslat.com/